0 items in the shopping cart
  • No products in the cart.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen

§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Cicli Velocista – Riccardo Cecchi, Giovanni Gallorini, Marcello Nanni GbR, St. Ulrichs-Siedlung 30, 86391 Stadtbergen, Deutschland – nachfolgend Anbieter genannt – und dem Kunden, welche über die Internetseite www.ciclivelocista.com des Anbieters geschlossen werden. Der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden wird widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder eine gewerbliche noch selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

(3) Vertragssprache ist deutsch.

(4) Die Bestelldaten und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden per Email zugesandt.

§ 2 Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren. Die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf der Internetseite des Anbieters.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die Produktdarstellungen des Anbieters im Internet stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung des Kunden.

(2) Der Kunde kann sein Kaufangebot per Email oder schriftlich oder über das Online- Bestellsystem abgeben. Beim Kauf über das Online-Bestellformularerhält der Kunde zunächst eine Email über den Eingang seiner Bestellung. Der Vertragsabschluss erfolgt durch Bestätigung in Textform (z.B. Email). Sollte der Kunde binnen 15 Tagen keine Auftragsbestätigung erhalten haben, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

(3) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller erforderlichen Informationen erfolgt per Email zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm beim Anbieter hinterlegte Emailadresse zutreffend ist, der Empfang der Emails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 4 Preise, Versandkosten

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Endpreise dar einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen.

§ 5 Zahlungs- und Versandbedingungen

(1)Die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sind sofort zur Zahlung fällig. Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse / Überweisung. Nach der Bestellung erhält der Kunde per Email die Bestellbestätigung und kurz danach eine Vorauszahlungsrechnung . Nachdem die Zahlung bei dem Anbieter eingegangen ist, wird die Bestellung umgehend bearbeitet.

(2) Lieferung nur solange der Vorrat reicht und vorbehaltlich der Verfügbarkeit.

(3) Die Lieferzeit beträgt bis zu 5 Wochen ab Auftragsbestätigung.

(4) Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Der Kunde trägt die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde durch verweigerte Annahme sein Widerrufsrecht ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

(5) Die Versandkosten werden pauschal mit 29,00 € inklusive 19% MwSt. pro Bestellung berechnet.

(6) Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts die bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

(7) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung übergeht an den Kunden erst mit der Übergabe der Ware.

(8) Die Fahrräder werden vormontiert geliefert, die Endmontage obliegt dem Kunden. Explizit haftet der Anbieter in keinem Fall für Sturz- und sonstige Schäden, die durch fehlerhafte Montage des Fahrrades oder durch beschädigte Teile desselben verursacht oder mitverursacht werden. Ebenso haftet der Anbieter explizit in keinem Fall für Sach-, Personen- und Vermögensschäden, die in irgendeiner Weise auf Montage und/oder Betrieb des Fahrrades zurückzuführen sind.

§ 6 Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes

Für den Fall der Ausübung des für Verbraucher geltenden gesetzlichen Widerrufsrechtes bei Fernabsatzverträgen wird vereinbart, dass der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen hat, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters.

§ 8 Gewährleistung

(1) Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

(2) Als Verbraucher wird der Kunde gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und Beanstandungen dem Anbieter und dem Spediteur schnellstmöglich mitzuteilen.

§ 9 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von dem Anbieter beruhen.

(2) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 10 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss UN-Kaufrechts.

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.